Ausflugsziele im Gran Canaria-Lexikon

Im wunderschönen Cenebio de Valeron gibt es über 290 Höhlen zu bestaunen die von den Ureinwohnen in den Tuffstein gebaut worden sind. Es ist faszinierend mit welch wenigen Mitteln sie solche Bauten zustande brachten.

Darüberhinaus gibt es noch solche schöne Dinge wie zum Beispiel den Botanischer Garten Jardín Botánico Canario in Tafira Alta oder den Kakteenpark Cactualdea bei San Nicolás de Tolentino (Westküste), einer der größten Kakteenanlagen Europas. Hier könn man prächtige und wunderschöne Pflanzen ansehen, man wird staunen welch Vielfalt auf den kanarischen Inseln gedeiht und mit welcher Hingabe diese Gärten und Anlage von den Betreibern (oder privaten Besitzern) gepflegt werden. Alles nur um noch ein bisschen mehr Sonne in die Herzen zu bringen.

Ausserdem sind die Dünen von Maspalomas in jedem Fall eine Reise wert, ebenso wie das Hinterland, dort gibt es einen Trinkwasserstaudamm im Barranco, dann gibt es dort nach den sog. Banana Park in Maspalomas, es ist eine typische Finca.

Wenn Sie auf der wunderschönen Insel Gran Canaria urlauben und tatsächlich Urlaub vom Urlaub machen müssen/wollen, dann können Sie sich doch zum Beispiel einmal in den Vergnügungsparks versorgen lassen. In Maspalomas gibt es das “Aqualand” und ein Stück nördlicher den Palmitos Park. Beides sind Themenparks, der Palmitos Park hat außerdem eine Vogel- Schmetterlings- und Palmenparadies zu bieten. Auch das größte Orchideenhaus Europas wurde hier errichtet. Nehmen Sie für Ihr Vergnügen aber in jedem Fall eine wasserdichte Kamera (gibt es als Einwegmaterial in den Drogeriemärkten) mit, denn dieses Erlebniss verspricht Spaß für die gesamte Familie. Es werden auch zahlreiche Safaris angeboten - man mag es nicht glauben - auch eine Kamelsafari wird angeboten. Auch für die Abtaucher unter Ihnen liegt ein passendes Angebot vor, wie wäre es denn mit einer U-Bootfahrt der “Yellow Submarine”, diese Fahrt dauert ca. 40 Minuten und führt Sie bis zum Meeresgrund.

Wenn Sie sich doch noch einmal in Sachen Sport betätigen möchten, versuchen Sie doch das Windsurfen einmal, auf Gran Canaria gibt es die besten Segel- und Surfschulen und zudem auch noch die besten Reviere zum üben sowie für Fortgeschrittene. Nicht umsonst finden an den südlichen Küsten (Ost wie West) Weltmeisterschaften im Windsurfen statt. Die Küsten von Gran Canaria sind schon sehr länger bei den besten Surfen beliebt. Für die Anfänger ist die Playa de San Agustin, für Starkwindfahrer ist das Gebite nicht geeignet wegen der Abdeckung durch die Punte Morro Besudo).


Hauptseite | Impressum