Fakten im Gran Canaria-Lexikon

Alles was man zu Gran Canaria wissen muss

Gran Canaria hat eine Fläche von 1560.1 Quadratkilometer. Gran Canaria ist nach Teneriffa und Fuerteventura die drittgrößte der Kanarischen Inseln. Weiterhin stellt sie eine autonome Gemeinschaft Spaniens dar, womit sie sehr interessant wirkt. Die fast kreisförmige Insel hat einen Durchmesser von ungefähr 50 km. Die Küste hat eine Länge von rund 236 km. Die Hauptstadt ist Las Palmas de Gran Canaria. Diese Stadt hat um die 847.830 Einwohner.

Lage und Klima

Gran Canaria ist eine Insel des Kanarischen Archipels und liegt 210 km wesentlich vor der Küste Südmarokkos. Gran Canaria ist eine Insel vulkanischen Ursprungs. Im Zentrum befindet sich die höchste Erhebung mit 1949 Meter. Die Tatsache, dass sich die Insel im Einflussbereich der Passatwinde befindet, macht sie sehr anfällig für Niederschläge an deren Nordhängen. Weiterhin gibt es auch viel Nebel. Klimatisch gesehen ist die Insel zweigeteilt, d. h. in den feuchteren Norden und in den trockenen Süden. Durch die Nähe der Sahara wird die Trockenheit der südlichen Insel noch verstärkt.

Vegetation

Da das Klima auf Gran Canaria regional unterschiedlich ist, haben sich auch entsprechende Vegetationszonen herausgebildet. Im Norden herrschen die Norbeerwälder vor, während der Süden von Halbwüstenvegetation geprägt ist.

Geschichte

Man vermutet, dass sich der Name dieser Insel vom lateinischen Wort für Hund „Canis“ abgeleitet hat. Die Insel war in der Vergangenheit von vielen Hunden bevölkert. Die Insel war ursprünglich von Canarios bewohnt, bis sie im 15. Jahrhundert von Kastillen erobert wurde. Die Kastillen wohnten teils in Höhne und teils in aus Steinen gebauten Rundhäusern.

Tourismus

Gran Canaria wird jährlich von 2,8 Millionen Menschen besucht. Die Urlauber generieren einen Umsatz von 2,5 Milliarden Euro. Gran Canaria ist auch im Winter sehr beliebt. Das Klima ist angenehm und vor allem sehr mild. Kein Wunder, dass viele Deutsche im Winter hierher flüchten. Da die Insel auch so schön ist, sollte man nach seinem Urlaub ein Fotoalbum erstellen bei fotoalben-discount.de. Die Kanaren werden auch wegen ihrer ganztätig herrschenden Temperaturen von 18 bis 26 Grad als die Insel des ewigen Frühlings genannt. Im Gegensatz zum Norden ist der Süden der Insel weitgehend erschlossen. Viele Teile im Inneren der Insel sind mit einem geringen Anteil an touristischen Unterkünften ausgestattet. Sie profitieren aber vom Tages- und Ausflugstourismus.


Fotos zum Thema Gran Canaria finden Sie in unserer umfangreichen Fotogalerie.


Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Land: Spanien
Provinz: Las Palmas
Fläche: 1.560,1 km²
Einwohner: ~815.000
Dichte: 522,65 Einwohner/km²
Hauptstadt: Las Palmas
Küstenlänge: ~236km
Wahrzeichen: Roque Nublo