Monte Leon im Gran Canaria-Lexikon

Monte León ist eine außergewöhnliche Wohnsiedlung im Süden von Gran Canaria. Von einem Deutschen wurde das Projekt einer gehobenen Residenz in den südlichen Bergen der Insel ins Leben gerufen.

Das Naturidyll Monte León gehört zur Gemeinde San Bartolomé de Tirajana, zu dem auch Maspalomas, Playa del Ingles und San Agustín gehören. Zu diesen Badeparadiesen hat man von Monte León aus einen sehr guten Blick, stehen doch die Villen auf einer Anhöhe im Barranco.

Die Luxusvillen mit Pool und Garten sind auf sehr großzügigen Fincas angelegt, die viel Raum und Privatsphäre vermitteln. Aber auch die Einfamilienhäuser und Reihenhäuser bieten viel Platz zur Entfaltung der eigenen Vorstellungen. Für Personen mit gehobenem Prestige ist dieser Ort perfekt geeignet.

Noch ist längst nicht alles in den zwei Sektoren La Atalaya und Montana Alta ausgebaut. Es gibt immernoch große Grundstücke zu kaufen und die Straßen führen zur Zeit noch zu riesigen Baustellen. Dennoch kann man erahnen, was für ein unbeschreibliches Ambiente hier auf den Residenten wartet.

Geplant sind weiterhin der Bau einer Gesundheitsklinik sowie ein Berghotel für Wellness- und Spa-Kunden, das außerdem Konferenzsäle bereitstellt. Ein Einkaufszentrum und ein Sportzentrum sollen ebenfalls noch entstehen.


Hauptseite | Impressum